24. Oktober 2021, 15.00 Uhr

Alfred Leonz Gassmann: Das Rigilied

Die Neuauflage eines Jahrhundertwerks

Alfred Leonz Gassmann (1876–1962) gilt als bedeutendster Schweizer Volksliedforscher des 20. Jahrhunderts. Seine Monografie über das berühmteste Volkslied der Schweiz – das Rigilied «Vo Luzärn gäge Wäggis zue» ­– war jahrelang vergriffen. Nun liegt sie erstmals in einer sorgfältig edierten Neuauflage vor. In kraftvoller Sprache beschreibt Gassmann die höchst spannende und abenteuerliche Entstehungsgeschichte dieses oRIGInellen Liedes und seiner zahlreichen Varianten – eine kleine Volks-Oper in Miniaturform!

Zur Vernissage dieses Jahrhundertwerks laden Irene Keller (Kantonsrätin Luzern) und John Wolf Brennan (als Herausgeber) ein. Neben einem Podiumsgespräch mit der Vorwort-Autorin Frau Prof. Brigitte Bachmann-Geiser, mit PAN-Verlagslektorin Frau Dr. Angelika Horstmann, Irene Keller und John Wolf Brennan wird die Vernissage musikalisch begleitet vom internationalen Quartett Pago Libre mit Alphorn-Weltmeister Arkady Shilkloper und dem Trio Sooon mit der bekannten Jodlerin Sonja Morgenegg.

Der Eintritt ist frei, es gilt Zertifikatspflicht.

Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden, sodass sowohl um 18.20 (Ankunft in Vitznau um 19.00) als auch um 20.00 Uhr (Ankunft in Vitznau um 20.40 Uhr) der Anschluss an die Talfahrt mit der Rigi Bahn gewährleistet ist.